Filmvorführung "Von Narren und Hexen" von und mit Daniéle Bellemare Lee

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Sonntag, 07. Februar 2021 10:30–13:00 Uhr

Kursnummer 211-10703
Dozentin Daniéle Bellemare Lee
Datum Sonntag, 07.02.2021 10:30–13:00 Uhr
Gebühr 22,00 EUR
Ort

88326 Aulendorf, Hauptstraße 35, vhs im Schloss, Alter Lesesaal
Hauptstraße 35
88326 Aulendorf

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


"Von Narren und Hexen" - ein ethnologischer Dokumentarfilm:
Es ist faszinierend, welche Emotionen die Fastnacht hervorruft. Für die Einen ist sie die schönste Nebensache der Welt, bei anderen löst sie eine fast "allergische Reaktion" aus. Aber was steckt hinter dieser schwäbisch-alemannischen Fastnacht?
Was ist ihre Tradition, ihre Geschichte, die vielleicht einige nicht kennen? Von außen betrachtet scheint sie wie ein wahrhaft gesellschaftliches Phänomen. Die Fastnacht bildet eine sehr große Familie. Das Gefühl der Zugehörigkeit ist sehr stark. "Von Narren und Hexen" zeigt in einem ethnologischen Dokumentarfilm eine der wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Traditionen in Süddeutschland, der Schweiz und Osterreich sowie deren Hintergründe.
Geschichte, soziale Fragen, Lieder, Schlagfertigkeit, Kontroverse, Anekdoten, Freundschaft, Narrenhäser... das alles bekommt seinen Sinn durch die Ausführungen der Protagonisten, die alle auf ihre Weise die Fastnacht mitgestalten.

Als Kanadierin Danièle Bellemare Lee mit diesem Projekt startete, wusste Sie noch nichts über diese Traditionen und wissenschaftliche Untersuchungen. Sie wollte die Fastnacht verstehen, um sich besser in die süddeutsche Gesellschaft zu integrieren. Dank ihres unvoreingenommenen Blickes gelingt es ihr, die Fastnacht auf das Wesentliche anschaulich zu verdichten.

Der Film wurde 2014-2015 über einen Zeitraum von 11 Wochen in süddeutschen Kinos gezeigt.
Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum Austausch mit der Filmemacherin. Dauer des Films: 115 Minuten. Er ist für Erwachse und Jugendliche ab ca. 16 Jahre geeignet.

Hinweise:

Keine Gebührenermäßigung möglich.


nach oben
 

Volkshochschule Oberschwaben

Geschäftsstelle Aulendorf

Rathaus/Schloss,
Hauptstraße 35
88326 Aulendorf

E-Mail & Internet

info@vhs-oberschwaben.de

Telefon & Fax

Telefon: 07525/923934-0
Fax: 07525/92393490

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG